Coronavirus - aktuelle Hinweise und Informationen


Reisen zu diesen komischen Zeiten ist nicht einfach, aber … auch NICHT UNMÖGLICH! Viele europäische Länder werden aktuell wieder als Risikogebiete bewertet. Seit dem 1. Oktober wird auch jedes einzelne Land individuell bewertet wird und ein einheitliches System wurde nun beschlossen.

 

Reisewarnung

Ab sofort wird eine Reisewarnung gemessen an den Infektionszahlen ausgesprochen. Ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen gilt dann das Land oder auch nur die Region als Risikogebiet. Damit wird dann auch automatisch eine Reisewarnung ausgesprochen.

 

Eine Reisewarnung stellt jedoch kein Reisverbot dar - in erster Linie möchte das Auswärtige Amt damit eine abschreckende Wirkung erzielen. Für den Urlauber, der bereits eine Reise gebucht hat, heißt es aber auch, dass er diese stornieren kann, sofern sein Ziel zum Risikogebiet erklärt wird.

 

Quarantäne, Coronatest - was muss ich beachten?

Wer in ein Risikogebiet reist oder auch erst vor Ort mit einer neu ausgesprochenen Reisewarnung überrascht wird, muss sich dann 48 Stunden vor oder sich nach Ankunft innerhalb von 10 Tagen auf eine Corona-Infektion testen lassen. Aktuell haben Bund und Länder beschlossen, die Quarantäne-Regeln weiterzuentwickeln. Es ist vorgesehen, dass die Quarantäne frühestens nach 5 Tagen mit einem Negativtest aufgehoben werden kann. 

 

Wohin kann ich reisen?

Im Augenblick steigen in vielen europäischen Ländern die Infektionszahlen rasant, so dass beliebte Reiseziele aus dem Sommer nun im Herbst wieder als Risikogebiete reaktiviert werden.

Mit Stand 05. Oktober 2020 kann aktuell ohne Reisewarnung in folgende Länder gereist werden:

  • Griechenland
  • Italien (inklusive Südtirol)
  • Malta
  • Azoren (z.B. Madeira)
  • Portugal (z.B. Algarve - ausgenommen ist der Großraum Lissabon)
  • Türkei (Ägäis, Provinz Antalya)
  • Zypern

In den letzten Wochen hatten wir Kunden, die z.B. nach Griechenland gereist sind. Alle berichteten, dass sie – natürlich unter Einhaltung der landesspezifischen Maßnahmen – einen wundervollen Urlaub erlebt haben. Nicht wie sonst üblich sind die Hotels deutlich weniger belegt, das Servicepersonal äußerst aufmerksam, viele Sightseeing-Orte entspannt zu erleben und Traumstrände zu genießen.

 

Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus stehen wir Ihnen fachlich und objektiv zur Seite. Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie Fragen oder Wünsche hinsichtlich einer geplanten Reise haben. Gerne senden wir Ihnen zu Ihrem Urlaubsland entsprechende Angebote, Informationen zu Einreisebestimmungen, Coronamaßnahmen und eventuellen Einschränkungen vor Ort zu.

 

Aktuelle Regelungen zur Einreise in EU-Länder finden Sie übersichtlich und aktuell auf der Homepage der Europäischen Union.

Für Reisen außerhalb der EU hält das Auswärtige Amt sowie das RKI alle Informationen bereit. 

 

Was muss ich beachten?

  • Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes kann vor Ort gefordert werden (sowohl in öffentlichen Anlagen wie auch im Hotel)
  • Kurzfristige Änderungen oder Einschränkungen im Zielland können sich auch nach Buchung jederzeit ergeben
  • Bestimmungen wie Qarantänemassnahmen und Testungen bei Rückkehr unterliegen dem jeweiligen Bundesland und können kurzfristig geändert werden.